Ab sofort nur noch per E-Mail und telefonisch zu den Öffnungszeiten.

23.05.2020 00:01
Von: Peter Papke

Interview mit Oliver Heemeyer

Sportlehrer Oliver Heemeyer (2020)

"Derzeitige Situation stellt großen Einschnitt für alle dar", so äußert sich Oliver Heemeyer, Sportlehrer von Blau-Weiss Hollage, in einem Interview mit Peter Pake, Ehrenmitglied von Blau-Weiss Hollage, veröffentlicht im Bürgerecho vmo 07. Mai 2020.

<xml></xml>

1 Hallo Oli, eine Frage vorweg: Wie geht es dir und deiner Familie in dieser schrecklichen Corona-Krise?

Vielen Dank der Nachfrage, zum Glück geht es unserer kleinen Tochter Lucy, meiner Frau und mir unverändert gut und wir wurden bisher von der Corona-Pandemie verschont.

2 Das freut mich sehr und ich wünsche euch weiterhin gute Gesundheit! Nun aber zum eigentlichen Grund für das Interview: Wie macht sich die aktuelle Krise im Verein bemerkbar?

Für alle Beteiligten (Sportler, Übungsleiter, Trainer, etc.) stellt die derzeitige Situation und die komplette Einstellung des Sportbetriebes und aller sozialer Aktivitäten im Verein einen großen Einschnitt dar. So fällt ein lieb gewonnener und wichtiger Teil des sozialen Lebens zurzeit leider aus. Da diese Einschnitte jedoch unbedingt notwendig zur Eindämmung der Pandemie sind, liegt aus meiner Sicht bei allen Beteiligten ein hohes Maß an Verständnis vor.

3 Das ist ganz sicher so. Montags habt ihr immer Erweiterte Vorstandssitzung, d.h. das Präsidium kommt mit den Abteilungsleitern zusammen um das „Vereinsleben“ zu regeln. Wie läuft das jetzt?

Da auch wir uns im Verein natürlich an die zurzeit in Kraft gesetzten Regeln zur Kontaktbeschränkung halten, finden diese Treffen in dieser Zeit nicht statt. Im Zeitalter von Mails, Socialmedia und Videotelefonie liegen allerdings ausreichend Möglichkeiten vor, um alle Kontakte aufrecht zu erhalten.

4 Mit dir als unserem Sportlehrer und unserer Sekretärin Sandra Möllenkamp haben wir ja 2 hauptamtliche Angestellte. Seid ihr jetzt auch wie viele andere in Heimarbeit?

Sandra und ich erledigen unsere Aufgaben teilweise von zu Hause aus, sind jedoch auch vor Ort auf dem Sportgelände und in unserer Geschäftsstelle tätig und sind weiterhin per Mail oder Telefon für alle Mitglieder, Interessierten und für den Verein tätige Personen da.

5 Der Sport ruht ja in allen Bereichen. In welcher Sportart könnte deiner Meinung nach am ehesten wieder Wettkampf betrieben werden?

Bei der Wiederaufnahme des Sportbetriebes könnten zu Beginn die Angebote fortgeführt werden, bei denen der derzeitige empfohlene Mindestabstand eingehalten werden kann. Dieses wäre zum Beispiel im Allgemeinsport bei unseren Fitness- und Gesundheitsangeboten möglich. Auch in den Bereichen Fußball, Tischtennis oder Volleyball könnte ich mir mit der Umsetzung von speziellen Trainingseinheiten, bei denen der entsprechende Abstand eingehalten wird, einen hoffentlich baldigen Neustart wieder vorstellen.

6 In den Schulferien sind ja die Turnhallen sowieso geschlossen, nun aber war schon vorher und ist auch weiterhin kein Allgemeinsport möglich. Gibt es Gruppen, die von ihren ÜbungsleiterInnen evtl. per Smartphone oder PC betreut werden?

Wir bieten zurzeit über unsere Homepage ein wöchentliches Online-Workout an. Neben den Videos des FSJ‘lers und mir hat sich freundlicherweise auch unsere Übungsleiterin Sabine Schwegmann mit zwei Videos beteiligt. Wir werden versuchen, dieses Angebot in den nächsten Wochen aufrechtzuerhalten und weiter auszubauen.

7 Die Hallenschließungen betreffen aber nicht nur den Allgemeinsport, sondern auch Judo, Tischtennis, Volleyball und z.T. auch Leichtathletik und Tennis. Wie wird in den Sparten reagiert?

Alle Sparten sind gleichermaßen von der Corona-Krise betroffen und versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Viele Abteilungen und Gruppen, wie zum Beispiel Judo oder auch Trampolin, versuchen, mit ihren Aktiven im Kontakt zu bleiben und bieten ein digitales Trainingsprogramm an.

8 Für einige Gruppen wie z.B. Yoga müssen Vereinsmitglieder ja zuzahlen. Die Kurse fallen nun aus. Wie wird das finanziell geregelt?

Die Starttermine der Kurse, wie zum Beispiel Yoga, mussten aufgrund des Coronavirus leider verschoben werden. Die bereits gezahlte Kursgebühr wird selbstverständlich vollständig für den Kurs zum neuen Starttermin übernommen. Es besteht aber auch die Möglichkeit einer Rückzahlung der Kursgebühr. In diesem Fall erlischt der Anspruch auf einen Platz im Kurs und die Teilnehmer müssten sich bei einem Neustart eigenverantwortlich neu anmelden und die Kursgebühr nochmals überweisen. Sollten wir nichts Gegenteiliges von den Kursteilnehmern hören, gehen wir davon aus, dass sie mit der gezahlten Kursgebühr ihren Platz im Kurs reservieren möchten und auf den langersehnten Neustart des Kurses warten. Wir hoffen natürlich, dass die Teilnehmer uns in dieser schwierigen, außergewöhnlichen Situation die Treue halten.

9 Das hoffe ich natürlich auch! Kommen wir nun zu der nach dem Allgemeinsport größten Abteilung, dem Fußball. Wie in den großen Ligen ruht der Fußball auch im gesamten Amateurbereich. Glaubst du noch an eine Fortführung der Meisterschaften?

Ich hoffe, dass nach den Sommerferien eine Fortführung des Spielbetriebes in Angriff genommen wird. Ausschlaggebend dürfte hierfür der weitere Verlauf der Pandemie sein, und in wie weit die zurzeit umgesetzten Maßnahmen die Situation verbessert haben.

10 Was mich persönlich sehr enttäuscht hat, war die Absage des 36. Int. U15-Pfingstturniers, aber da hatte Michi Lührmann und das InterCTeam wohl keine andere Wahl…?

Dass in diesem Jahr das Internationale U15-Pfingstturnier leider nicht stattfinden kann, ist natürlich sehr schade. Aufgrund der derzeitigen Situation mit Grenzschließungen, Kontakteinschränkungen usw. bestand allerdings meiner Meinung nach keine andere Möglichkeit. Vor allem, da nicht mit einer erheblichen Verbesserung der Situation bis Ende Mai zu rechnen ist.

11 Soweit zu dem sportlichen Bereich. Gibt es noch geplante Projekte, die aufgrund der Corona-Krise zurückgestellt werden müssen?

Leider ist von den Absagen auch unser Projekt „Agenda 2020“ betroffen. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein bereits mehrfach durchgeführtes Treffen, bei dem Vertreter des Präsidiums und aller Abteilungen über zukünftige Projekte des Vereins beraten und sich austauschen. Ein neuer Termin soll so bald wie möglich gefunden werden.

12 Okay, Oli. Zum Abschluss möchte ich dir erst einmal danken für die Beantwortung meiner Fragen. Und dann möchte ich dir für die kommenden Wochen und Monate viel Geduld und Kraft wünschen, diese große Krise zu bewältigen.