02.12.2019 00:51
Von: Peter Papke

Besichtigung von ABC-Neonwerbung

Beim Besichtigen (v.l.n.r.): Klaus Böning, Hans Böwer, Peter Papke, Dietlind Bösemeyer, Christa Richter, Ria Papke, Maria Böwer, Martina Böning und Alois Menkhaus

Martina und Klaus Böning

Berelsmann-Filiale in Hollage

Wer weiss denn sowas?

Martina Riehemann in ihrem Element

Wer braucht eine gute Idee für seine eigene Feier? Vielleicht auch etwas Außergewöhnliches? Für den hätte ich einen heißen Tipp: Nicht verzagen – Alois (Menkhaus) fragen. Er hat bestimmt für jeden einen annehmbaren Vorschlag.

Was unser guter Alwis sich immer wieder für uns blau-weisse Ehrenmitglieder (EM) ausdenkt, ist schon Extraklasse. In den letzten Jahren haben wir eine ganze Reihe verschiedener Highlights gehabt, z.B. Emsflower, Rila-Gewürze, Naturagart, Garten der Sinne Herringhausen, PURPLAN, Wersener Heide mit Prof. Dr. Werner Wahmhoff, Druckhaus Bergmann (Bürgerecho), Notrufzentrale im Kreishaus oder jetzt die Firma ABC-Neonwerbung GmbH von Klaus und Martina Böning in Hollage.

Kurz gesagt: Auch nach dem letzten Event waren die EM total begeistert, weil niemand sich wirklich vorstellen konnte, was sich hinter dem „schulanfängerhaften“ Logo „ABC-Neonwerbung“ verbergen könnte. Zumindest uns Männern war der Firmenname ein Begriff, weil unser Verein Klaus Böning eine Menge zu verdanken hat. Denn sobald irgendetwas zu beschriften oder gestalten ist, wird Klaus angesprochen, und er ist unserem Verein gegenüber sehr positiv eingestellt, und so findet sich meistens eine Lösung, die für beide Seiten akzeptabel ist.

Am 24. Oktober waren die EM, leicht wegen Krankheit dezimiert, um 15 Uhr an der Penter Straße 31 und wurden vom Chef persönlich begrüßt. Zunächst berichtete er von der Gründung seiner Firma bis zum heutigen Status Quo. Es begann 1996 als Neonglasbläserei, die deutschlandweit lieferte. Mit dem Durchbruch der LED-Beleuchtung stellte sich die Firma ABC auch sofort darauf ein und erweiterte das Angebot. Mit einem ständig wachsenden Maschinenpark ist man immer auf dem neuesten Stand und kann heute alle Bereiche wie Grafikdesign, Werbetechnik sowie Schilder- und Lichtreklameherstellung abdecken. Als Beispiel zeigte er die Außenwerbung der neuen Filiale der Bäckerei Berelsmann in Hollage.

Das weitere Angebot der Firma ABC-Neonwerbung umfasst: Fahrzeugfolierungen, Schilder aller Art, Glasdekorbeschriftungen, Digitaldrucke und Aufkleber, Textilbeflockung, Eventausstattung, Sportstättenwerbung, Sportstättenvermarktung, Kunststoffbanner und Planen, Grafik und Entwürfe, Lichtreklame in Neon- und LED-Technik, Profilbuchstaben, Pylone, Wegeleitsysteme sowie Montage und Reparatur.

Man kann wohl nur erahnen, was hinter diesen Begriffen an Arbeit und Aufwand steckt. Die Frage nach Investitionen erläuterte er am Beispiel eines digitalen Druckers, der ganz neu ist und in 3 Jahren wieder durch ein neueres Exemplar ersetzt werden muss. Klaus: „Man muss immer auf dem neuesten Stand sein, um wettbewerbsfähig zu sein.“ Die Auftragslage ist sehr gut, so dass sie mittlerweile über 10 Mitarbeiter beschäftigen. Es wurden schon große Werbepylone und -anlagen von Norderney bis zum Bodensee montiert.

Was uns sehr beeindruckte, war die spürbar gute Stimmung im Betrieb. Und das ist kein Wunder, denn Klaus und Martina legen viel Wert auf die soziale Komponente. Sie nehmen mit allen Mitarbeitern an allen möglichen Feiern teil, und „Alle kommen mit!“, so Klaus. Ob Bürgerdinner, Weihnachtsmarkt, Maiwoche oder der jährliche Betriebsausflug - alle sind dabei!

Der Gang durch die Firma endete bei Martina Riehemann (geb. Heinze), die uns als einzig verbliebene Glasbläserin eine Kostprobe ihres Könnens lieferte. Und dass sie nicht nur ihr Fach perfekt beherrscht konnte man vor ein paar Wochen im Fernsehen bei „Kaum zu glauben“ sehen, als das Rateteam ihren Beruf nicht herausfinden konnte. Und dabei offenbarte sie den Fernsehzuschauern, dass auch ein kunstvoller Schriftzug von „Wer weiß denn sowas?“ von ihr geblasen wurde.

Eine besondere Geste zum Schluss: Als ihr ehemaliger Klassenlehrer durfte der Autor selbst eine Glasröhre verbiegen, was ihm auch einigermaßen und ohne ernsthafte Verbrennungen gelang.

Die Besichtigung endete bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken, zu dem Martina Böning zwei leckere Torten gebacken hatte. Alois Menkhaus bedankte sich abschließend im Namen der EM beim Ehepaar Böning für die tolle Führung und Bewirtung, und dann fuhr man zum Gasthaus Barlag, wo Lutz für uns ein leckeres Essen zubereitet hatte.

Die Freundlichkeit und das Entgegenkommen der ABC-Mitarbeiter hatte uns alle dermaßen beeindruckt, dass wir dies noch beim Essen ausführlich thematisierten. Alles in allem war dies wieder ein tolles Erlebnis für die Ehrenmitglieder, und alle freuen sich nun auf die Weihnachtsfeier in der Hollager Mühle am 13. Dezember, wobei auch Herold Pye wieder einige schöne Weihnachtslieder spielen wird.