Veranstaltungen

27.12.2012 16:39

Eltern-Kind-Turnier und Ehrungen

Anlässlich eines weihnachtlichen Jahresabschlusses führte die Tischtennis-Abteilung nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr erneut ein Eltern-Kind Turnier am letzten Freitag vor Weihnachten durch. Neben den Siegern des Turniers wurden dabei abschließend zusätzlich die besten Nachwuchssportler der Tischtennisabteilung im vergangenen Jahr geehrt.

Bei der zweiten Auflage des Turniers konnte dabei ein Zuwachs bei der Anzahl der Teams verzeichnet werden. Insgesamt waren 17 Kinder mit einem Elternteil in der Haselandhalle am Start. Hoch motiviert hatten einige Kids ihre Eltern sogar an den voran gegangenen Trainingstagen zu Übungsstunden in die Halle bestellt, um auf jeden Fall gut auf das Turnier vorbereitet zu sein.

Am Ende konnte sich David Frey, der an diesem Tag auch noch Geburtstag hatte, mit seinem Vater in einem hochklassigen Finale gegen Florian Meyer mit dessen Vater durchsetzen. Der dritte Platz wurde aufgrund des gewählten Turniermodus nicht in einem klassischen Match sondern in einem Ping-Pong-Shoot-Out ausgespielt. Die Spieler der vier punktgleichen Teams traten dazu am Ende nebeneinander aufgereiht und mit je einem Ball und ihrem Schläger ausgestattet vor die Turnierleitung. Auf deren Kommando musste der TT-Ball immer abwechselnd auf der Vorhandseite und der Rückhandseite des Schlägers hochgehalten werden. Nach über 5 Minuten Shoot-Out konnte sich hier schließlich Alexander Leonard durchsetzen und seinen Vater und sich selbst damit auf den dritten Platz spielen. Alle Sieger bekamen neben einer Urkunde und einem Pokal auch noch ein Trainings-Shirt.

Vor der Siegerehrung des Turniers wurde dann die Ehrung der Sportler des Jahres im Nachwuchsbereich durchgeführt. Sportlerin des Jahres wurde Berit Bartke. Sie erspielte mit dem Schülerinnen-Team einen sehr guten Tabellenplatz im oberen Tabellendrittel und konnte ihren QTTR-Wert in den letzten 9 Monaten um 147 Punkte steigern. Sportler des Jahres wurde Marin Kraetsch. Neben zahlreichen Erfolgen auf Kreis- und Bezirksmeisterschaften, teilweise sogar in zwei Altersklassen, konnte er seinen QTTR-Wert innerhalb der letzten 9 Monate um über 300 Punkte steigern. In der Teamwertung fiel die Wahl auf die 1. Jugend. Trotz sehr starker Konkurrenz konnte das Team in der zweithöchsten Spielklasse für Jugendmannschaften den Klassenerhalt sichern.

Foto: Sieger des 2. Eltern-Kind-Turniers (v.l.n.r.): Florian Meyer, David Frey und Alexander Leonard mit ihren Vätern