18.04.2014 17:54
Von: Tim Trappe

Dojo-Nächte begeistern Judokids

Knapp 60 Nachwuchs-Judoka von Blau-Weiss Hollage freuten sich in den Osterferien über eine Dojo-Nacht, die jedes Jahr zu diesem Zeitpunkt federführend von Jugendwartin Kathrin Hörnschemeyer organisiert wird.

Um den Bedürfnissen und Ansprüchen der unterschiedlichen Altersklassen gerecht werden zu können, fanden in diesem Jahr wieder drei verschiedene Dojo-Nächte statt, wobei der zeitliche Abläufe immer gleich ist. Punkt 19 Uhr ist Treffen im Judoraum, wo die Veranstaltung am folgenden Morgen um 11 Uhr wieder endet.

Das Programm variiert dabei von Altersklasse zu Altersklasse. Für die Dojo-Nacht der 6-9 jährigen hatte sich in diesem Jahr das neue Junior-Team der Judoabteilung abwechslungsreiche Spiele in der alten Turnhalle überlegt. Bis nach Mitternacht freute sich die größte Teilnehmergruppe über die auspowernden Spiele, bevor es irgendwann nach der nicht fehlen dürfenden Kissenschlacht in die Schlafsäcke im Judoraum ging.

Geistige Stärke war bei der zweiten Übernachtung für die 10-13jährigen gefragt. Ein buntes Team-Quizspiel forderte nicht nur Geduld, sondern zur Abwechslung überwiegend auch mal die grauen Zellen.

Weg von Multimedia zurück zu fast schon verstaubten, aber dennoch genauso spannenden Brettspielen war bei der Dojo-Nacht für die 14-16-jährigen angesagt. Zusammen mit ihren Trainern wurden so einige „Schlachten“ von Angesicht in Angesicht am Spieletisch geschlagen.

Abgerundet wurden alle Nächte durch gemeinsames Abendessen und Frühstück sowie einem oder mehreren Filmen als „Schlafmedizin“ auf Leinwand im Judoraum.

Wieder einmal eine rundum gelungene Veranstaltung der Judoabteilung von BW Hollage, die auch in den Osterferien 2015 wieder zum festen Jahresprogramm der Abteilung zählen wird.

Zuvor darf sich der Abteilungsnachwuchs allerdings noch in diesem Jahr auf viele weitere Veranstaltungen neben dem regelmäßigen Training freuen. Nächstes Highlight ist die Judo Safari am 14.Juni!