2. Herren - Kreisliga Nord

17.01.2016 23:42
Von: Daniel Lücking

Vereinsderby zum Rückrundenstart

Die Protagonisten des Tischtennisvereinsderbys in der Kreisliga.

Kleine weiße Kugeln fliegen wieder durch die Luft: Nein, wir spielen hier nicht auf die ersten Schneeflocken dieses Winters an. Wir reden von den kleinen, weißen Tischtennisbällen - denn die Rückserie für die Spielerinnen und Spieler unserer Tischtennisabteilung hat begonnen. Zur Eingewöhnung gab es am Wochenende ein Appetitmacherprogramm mit drei Partien.

Zum Rückrundenauftakt konnte man dabei gleich zwölf der schicken Hollager Jersyes in einer Partie bewundern: Die Kreisligarückserie startete mit dem Vereinsduell zwischen der zweiten und dritten Herrenmannschaft. Beide Teams müssen dabei für ihr Saisonziel im Vergleich zur Hinserie noch eine Schippe drauf packen: Unsere zweite Herren will versuchen als Tabellendritter nach der Hinserie nocheinmal in das Aufstiegsrennen eingreifen. Die dritte Herren möchte den Klassenerhalt sichern – und das, wenn möglich, ohne den Umweg über die Relegation.

Dass Ziele für diese Saison ziemlich verschieden sind, spiegelte sich dann auch im Spielverlauf wieder. Lediglich ein Doppel konnte die dritte Mannschaft für sich entscheiden. Am Ende setzte sich die zweite Herren mit 9:1 durch.

Ebenfalls oben mitspielen möchte unsere zweite Damen in der Kreisliga. In ihrem ersten Rückrundenmatch konnten die Mädels dafür zwei wichtige Zähler in Wissingen einsammeln. Ohne ihre verletze Nummer eins starteten die Damen mit einem 0:2 höchst ungünstig. Doch von den anschließenden acht Einzelpartien gingen sechs Spiele an die Hollagerinnen. Die zwei Auswärtspunkte und ein damit gelungener Rückrundenauftakt konnten also gefeiert werden.

Nicht so gut liefen die ersten Partien unserer vierten und sechsten Herren. Bei der vierten Herren roch es dabei bis zur Halbzeit sogar ein wenig nach einer kleinen Überraschung gegen den SVC Belm-Powe. Doch nach der 5:4 Führung schaltete der aktuelle Spitzenreiter aus Belm einen Gang höher und konnte die Partie leider knapp mit 9:6 für sich entscheiden.

Nichts zu holen gab es für die sechste Herren in Bramsche. Obwohl die Hollager fast alle knappen Spiele gewannen, stand am Ende ein 7:3 Heimerfolg auf der Anzeigetafel.