Anmeldung bis zum 21. September

04.04.2020 02:50
Von: Peter Papke

1. Damen mit Startsiegen

BWH spielte gegen Buchholz in folgender Aufstellung (v.l.n.r.): Imke Eversmeyer, Svenja Torbecke, Yvonne Strößner, Emily Grimm, Anna Krause, Stefanie Gühmann, Julia Höcker (65. Petra Glüsenkamp), Marie Wulftange, Kathleen Strunk, Jessica Meier, Katharina Jarzyna. (Foto: Karl-Heinz Rickelmann)

Während Imke Eversmeyer (17) für ihr Tor beglückwünscht wird, notiert die Schiedsrichterin das 1:0. (Foto: Karl-Heinz Rickelmann)

Bevor das Coronavirus den gesamten Sportbereich lahmlegte, konnte unsere erste Damenmannschaft 2 Spiele in der Rückrunde der Oberliga austragen. Zunächst das Nachholspiel vom 8. Spieltag gegen den Buchholzer FC am 1. März.

In einem total überlegen geführten Spiel dauerte es nach einem nervösen Beginn bis zur 43. Minute, ehe Steffi Gühmann auf Zuspiel von Imke Eversmeyer per Kopfball das hochverdiente 1:0 erzielte. Unsere Mädels taten sich schwer gegen einen Gegner, der nie aufsteckte und hart in die Zweikämpfe ging.

Bei Gegenstößen in der zweiten Hälfte waren sie zudem immer gefährlich, und in der 63. Minute konnte Jessica Meyer sich auszeichnen, als sie einen tollen Weitschuss gerade noch zur Ecke abwehren konnte. Als dann 2 Minuten später Kaddi Jarzyna im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Marie Wulftange wie immer souverän den Elfer zum 2:0. Damit war das Spiel praktisch entschieden, denn Buchholz hatte nicht mehr viel dagegen zu halten. Den Schlusspunkt setzte dann Imke Eversmeyer in der 90. Minute, als sie ein Zuspiel von Steffi zum 3:0 nutzte.

Trainer Meik Schwegmann sagte: „Wir hatten gefühlte 90% Ballbesitz!“ Da kann man nicht widersprechen. Alles in allem war es ein hochverdienter Sieg, der im Ergebnis hätte höher ausfallen können.

Gegen den Tabellenvorletzten TSV Abbehausen entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie gegen Buchholz eine Woche zuvor. Bereits in der 8. Minute traf Imke Eversmeyer den Pfosten, ihren Nachschuss wehrte die gegnerische Torfrau zur Ecke ab. 20 Minuten später hatte Imke mehr Glück und verwertete eine tolle Flanke von rechts durch Kaddi Jarzyna zur 1:0-Führung.

Als Svenja Torbecke (Temme) in der 35. Minute mit einem „Hammer“ aus 16m unter die Latte zum 2:0 traf, war das Spiel praktisch entschieden, denn man konnte sich nicht vorstellen, dass der TSV in der zweiten Halbzeit das Spiel noch drehen könnte.

So war es dann auch, denn es wurde praktisch ein Spiel auf ein Tor. Aber unsere Mädels konnten aus den zahlreichen Chancen leider kein Kapital schlagen. Und so dauerte es bis zur 75. Minute, als wiederum Temme das 3:0 erzielte und 5 min später Marie Wulftange den 4:0-Endstand herstellte.

Mit diesem deutlichen und hochverdienten Sieg festigten unsere Mädels den dritten Tabellenplatz, und wie, wann oder ob überhaupt die Saison weitergespielt wird, muss man jetzt erst einmal abwarten. Das nächste Spiel ist für den 26. April in Hollage gegen FC Geestland geplant.

BWH spielte gegen Abbehausen in folgender Aufstellung: Jessica Meier, Kathleen Strunk, Yvonne Strößner, Emily Grimm (26. Petra Glüsenkamp), Svenja Torbecke, Marie Wulftange, Anna Krause (77. Ina Rogatsch), Katharina Jarzyna (69. Yasmin Pellny), Stefanie Gühmann (64. Julia Höcker), Imke Eversmeyer.