rund um die neue Trainingshalle

Mannschaften

13.06.2018 00:26
Von: Andreas Bode

Tischtennisabteilung feiert drei Aufstiege

2. Herren, Meister der Kreisliga Nord (v.r.n.l.: Udo Placke, Hendrik Sprehe, Raphael Jarzyna, Marco Poggemann, Sebastian Stallkamp, Daniel Lücking)

Lars Boberg, der als Spitzenspieler der 5. Herren maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Mannschaft hatte

In der abgelaufenen Saison 2017/2018 konnten von den insgesamt 13 angetretenen Teams der Tischtennisabteilung von Blau-Weiss Hollage drei Mannschaften einen Aufstieg feiern.

Neben der zweiten Herren, die einen fast makellosen Durchmarsch in der Kreisliga hinlegen konnte und somit in die 2. Bezirksklasse aufsteigen wird, konnten auch die fünfte Herren und die erste Jugend Aufstiege feiern. Die fünfte Herren mussten dabei in der 2. Kreisklasse zwar dem Meister aus Achmer gratulieren, konnten sich aber in der Relegation gegen Hunteburg souverän durchsetzen und wird somit in der nächsten Saison in der 1. Kreisklasse antreten. Ebenfalls einen „Umweg“ musste die erste Jugend hinnehmen. Sportlich konnte sich das Team um Betreuer Norbert Daumeyer zwar die Meisterschaft sichern. Aufgrund eines falsch eingesetzten Spielers wurde dieser Meistertitel jedoch leider im Nachhinein aberkannt. Aufgrund freier Plätze in der Bezirksliga und eines Antrags an den Bezirksvorstand konnte man allerdings nachträglich dennoch in die nächsthöhere Klasse aufsteigen und geht damit in der kommenden Spielzeit in der Bezirksliga Mitte an den Start.

Die erste Herren (1. Bezirksklasse) und die erste Damen (Bezirksliga) schlossen ihre Spielzeiten jeweils auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz ab. Beide Teams haben somit in der kommenden Saison sicherlich den Aufstieg im Visier.

Bei den weiteren Teams gab es durchschnittliche bis gute Ergebnisse zu verzeichnen. Die dritte Herren konnte durch einen Relegationserfolg erneut die Klasse halten und wird weiterhin Kreisliga spielen. Auch die vierte, sechste und siebte Herren konnten ebenfalls ihre Spielklassen bestätigen. Beim Nachwuchs zeigten alle weiteren Teams gute bis sehr gute Leistungen, sodass durchweg positive Platzierungen zu verzeichnen waren.

In der kommenden Spielzeit wird man insgesamt mit acht Herren-, einem Damen- und vier Nachwuchsteams an den Start gehen. Die Gesamtanzahl bleibt also identisch, aufgrund des altersbedingten Übergangs einiger Jugendspieler in den Erwachsenenspielbetrieb gab es allerdings eine geringfügige Verschiebung. Das erfreuliche dabei: Alle Jugendspieler werden dem Verein erhalten bleiben - Eine Tatsache, die die jahrelange gute Nachwuchsarbeit bestätigt.

Aufgrund der vielen Aufstiege und der teilweise starken Verjüngung einzelner Teams ist das vorrangige Ziel der meisten Mannschaften in der nächsten Saison sicherlich der Nicht-Abstieg. Dennoch haben gerade die erste Herren und die erste Damen sicherlich gute Ambitionen, in ihren Klassen ein Wörtchen um den Aufstieg mitzureden.