3. Herren - Kreisliga Nord

12.04.2017 20:47
Von: Andreas Bode

3. TT-Herren in der Religation

Florian Lüttkemöller, der nach durchwachsenem Saisonstart seine letzten vier Einzelmatches gewinnen konnte

Obwohl im letzten Saisonspiel gegen den Herbstmeister aus Ueffeln ein Sieg gelang, muss unsere 3. Tischtennis Herrenmannschaft dennoch in die Relegation um den Nicht-Abstieg in die 1. Kreisklasse.

Etwas Pech hatten die Jungs um Mannschaftsführer Mario Nardmann dabei bereits im vorletzten Saisonspiel gegen die zweite Mannschaft aus Engter. Nach gutem 2:1 Doppelstart gab es einen hart umkämpften Schlagabtausch mit dem 6. der Kreisliga: mehr als die Hälfte aller Begegnungen ging in den 5. Satz! Leider konnten die Hollager nur 4, die Engteraner jedoch 6 dieser Matches für sich entscheiden. Dass das Schlussdoppel bereits gewonnen war, aufgrund des vorher zählenden neunten Gewinnpunktes der Engteraner im letzten Einzel jedoch nicht mehr in die Wertung genommen wurde, hilft da wenig.

Deutlich besser lief es darauf im letzten Spiel gegen Ueffeln. Auch hier gingen die Hollager 2:1 nach den Doppeln in Führung. Im Gegensatz zum Spiel gegen Engter hatten die Hollager dieses Mal jedoch bessere Nerven. Von den sechs Spielen im Entscheidungssatz, gingen vier nach Hollage. Zusätzlich zeigten einige Spieler zum Saisonabschluss nochmal sehr gute Leistungen am Tisch und erspielten einige Punkte, mit denen im Vorfeld nicht unbedingt zu rechnen war.

Den achten Tabellenplatz wieder gut machen kann das Team in der Anfang Mai statt findenden Relegation. Gegen die zweite Mannschaft aus Fürstenau geht es dann um den Klassenverbleib in der Kreisliga. Der Trend der letzten Spiele zeigt jedoch deutlich nach oben, weshalb die Mannschaft sich im Duell gegen den Tabellenzweiten aus der 1. Kreisklasse nicht verstecken muss.