13.05.2017 07:33
Von: Tim Trappe

Vier Titel bei Bezirksmeisterschaft

Die Teilnehmer der Bezirksmeisterschaften

Mit vier Goldmedaillen im Gepäck kehrte die Judoabteilung von Blau-Weiss Hollage von den Bezirkseinzelmeisterschaften der u10 und u15 zurück.

Bei der Doppelveranstaltung in Fürstenau ging zunächst die Altersklasse u15 auf die Matte. Die neun Hollager Teilnehmer zeigten durchweg starke Leistungen und schafften allesamt die Qualifikation zur Niedersachsenmeisterschaft. Den Titel des Bezirksmeisters sicherten sich Fabian Moldenhauer (-66 kg) und Justin Beckmann (+66 kg). Lediglich im Finale mussten sich Luca Klein (-40 kg) und Jule Vocke (-52 kg) geschlagen geben. Den Bronzerang erkämpften sich Niklas Novakovic (-37 kg) und Patrick Gärtner (-55 kg). Adrian Höhme (-37 kg), Marwin Hörnschemeyer (-46 kg) und Mathis Albers (-60 kg) profitierten als gute Fünftplatzierte von einer Neuregelung, bei der Platz 5 ebenfalls zur Teilnahme an der Niedersachsenmeisterschaft berechtigt. Diese findet am 20.05., in Nordhorn statt.

Am Nachmittag starteten 14 weitere Hollager Judoka in der u10. Sie hatten sich alle bereits vor sechs Wochen über die Kreismeisterschaft für den Bezirksentscheid qualifiziert. Nach ihrem Kreismeistertitel blieben Stina Klein und Melena Schubert auch auf Bezirksebene ungeschlagen. Hannah Diekmann erkämpfte sich Silber, während Lotta Müller, Mia Schwake und Hannah Kemme die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnten. Tolle Leistungen zeigten auch Anna Dopheide, Marie Langkamp, Lara Oelgemöller, Alexa Hemme, Adrijaan Hertramph, Christoph Jesse, Kjell Inderrieden und Emilian Stölting. Trotz gewonnener Kämpfe konnten sie sich noch nicht auf das Podest kämpfen. Für die u10 ist die Meisterschaftssaison im Einzel damit beendet.