16.12.2011 06:40

U19: Kollenberg mit Doppelpack beim 4:1-Sieg in Lingen

Gelungener Abschied in die Winterpause: Mit einem wichtigen 4:1-Auswärtssieg beim TuS Lingen haben die A1-Junioren ihr letztes Pflichtspiel im Jahre 2011 für sich entscheiden können und setzten damit den in der vergangenen Woche gestarteten Aufwärtstrend fort. Neben einer gehörigen Portion Selbstvertrauen bringt dieser Sieg die Mannschaft dank zusätzlicher drei Punkte über den Winter auf den 8. Tabellenplatz.

Blau-Weiss war nach dem Befreiungsschlag in der Vorwoche gegen VfL Oldenburg II der Siegeswillen deutlich anzumerken. Nach anfänglichem Abtasten auf dem durch den Regen der vergangenen Tage aufgeweichten Geläuf nahm die Partie rasch an Fahrt auf, denn nach nicht einmal 5 gespielten Minuten hatten beide Mannschaften bereits je eine Torchance zu verzeichnen. Auf Hollager Seiten war es Jonas Kollenberg, der den frühen Führungstreffer auf dem Fuß hatte, der zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht fallen wollte. Hollage hatte in dieser Anfangsphase deutliche Feldvorteile und überraschte den Gegner des öfteren mit cleveren Kombinationen. In der 10. Spielminute war es dann so weit und Jonas Kollenberg konnte seine Mannschaft mit 1:0 verdient in Führung bringen.

Die Gastgeber aus der Emsmetropole Lingen hatten der Hollager Spielweise bisher nichts entgegen zu setzen. Die Hollager, die eine gute Linie in das Spiel gefunden hatten, bestimmten weiter das Spiel und suchten nach dem verdienten Führungstreffer immer wieder den Weg in Richtung gegnerisches Tor, wenngleich nicht immer alle Aktionen gelingen wollten. Möglichkeiten zum Ausbau der Führung hatten Max Schmidt (18.) und Jonas Kollenberg (20.), ehe Max Schmidt wenig später zum 2:0 einschenken konnte (21.). Das Hollager Trommelfeuer auf das gegnerische Tor setzte sich auch im Anschluss daran fort. Schließlich war es erneut Jonas Kollenberg, der in Zusammenarbeit mit Sturmpartner Max Schmidt die Lingener Abwehr ausspielte und mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 schon für eine Vorentscheidung sorgte (27.). Die Partie flachte danach ein wenig ab, auch weil die Benkenbuschler einen Gang zurück schalteten. Nennenswert aber noch die Torchance von Max Schmidt kurz vor der Pause nach tollem Zuspiel über die Stationen Gerrit Menkhaus und Sebastian Lübben, die in einem satten Treffer an das Lattenkreuz auslief (43.).

Personell unverändert meldete sich die U19 vom Benkenbusch, die in diesem Spiel durch Sven Heine (Spieler 1. Herren) und Altmeister Michael Lübben von der Seitenlinie aus taktisch unterstützt wurden, nach dem Pausentee auf dem Spielfeld zurück. Hollage lieferte die Spielentscheidung nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff. Mit einem sehenswerten Kopfballtreffer nach Vorarbeit von Jan Recker machte Sebastian Lübben alles klar aus Hollager Sicht (50.). Die eindeutige Führung veranlasste die Hollager dazu, sich ein wenig zurück zu ziehen und dem Gegner mehr Freiräume zukommen zu lassen. So konnte der TuS Lingen in der 60. Spielminute tatsächlich den Anschlusstreffer zum 4:1 markieren. Sollte es tatsächlich noch einmal spannend werden? Die so wieder wach gerüttelten Hollager lieferte die Antwort durch gute Defensivarbeit. Der zweite Abschnitt verlief insgesamt weniger spektakulär. Wenige Minuten vor dem Abpfiff hätte Max Schmidt gut und gerne noch auf 5:1 erhöhen können, doch der Torpfosten versperrte den Weg zwischen Torhüter und Tornetz (85.). So blieb es beim Abpfiff bei einem Spielstand von 4:1.

Die U19 verabschiedet sich mit diesem wichtigen Sieg in die verdiente Winterpause. Ganz auf Fußball verzichten wird die Mannschaft aber dennoch nicht. Möglichkeiten zum Anfeuern haben die Freunde des Hollager A-Junioren-Fußballs bei zwei Hallenturnieren. Die A1-Junioren gehören beim Volksfürsorge-Cup am kommenden Samstag, dem 17.12.201, in Bramsche-Engter, sowie beim Matthias-Theilmann-Cup am Freitag, dem 07.01.2012, in Osterfeine zum Teilnehmerfeld.

Schon heute darf ich Ihnen im Namen der gesamten Mannschaft und des Betreuerteams ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2012 wünschen. Bleiben Sie uns gewogen...

Tim Wellbrock

Aufstellung: Brockmeyer - Baron, Langemeyer (48. Steinkuhl), Gieseke, Lutzer - Recker (62. Bierstedt), Bauer (83. Terglane), Menkhaus, Lübben - Schmidt, Kollenberg (72. Schindler)

 

FuPa.net

Fusball.de

alle Termine »