30.12.2014 23:05
Von: Heinz Baumann

Benefiz 2014 - 2.000 Euro für Flüchtlinge

Ein aktuelles Thema bot sich förmlich an für die alle zwei Jahre in der vorweihnachtlichen Zeit getätigte Spende der Fußballer der Alten Herren von Blau-Weiss Hollage: Solidarität mit den Flüchtlingen aus den Krisengebieten der Welt.

Bei einem Besuch in der Flüchtlingsunterkunft in Bramsche-Hesepe hatte eine kleine Delegation der Hollager Fußballer einen umso größeren Scheck im Gepäck, der eine Unterstützung von 2.000 Euro symbolisierte. Silvio Urner, der stellvertretende Leiter des Erstaufnahmelagers, zeigte sich bei der Scheckübergabe sichtlich positiv überrascht und konnte zusammen mit Burkhard Hörnschemeyer, einem mitgereisten ehrenamtlicher Helfer aus Hollage, bei nasskaltem Abendwetter die dringlichsten Probleme anschaulich verdeutlichen, die sich gerade auch aus der Ungewissheit über die Zahl der in Hesepe Ankommenden ergeben.

Die Fußballer möchten das Geld gerne für die Arbeit mit Flüchtlingskindern verwendet sehen, etwa für die vorbildliche Arbeit und Projekte der gemeinnützigen Organisation "Freizeit für Flüchtlingskinder". Die Situation in der Einrichtung gerade für die Kinder etwas zu verbessern, auch durch sportliche Aktivitäten, das war der Wunsch am Ende des Besuchs der Fußballer.